Catering für Tagungen – nützliche Tipps und Hinweise

Bei Tagungen sollte das direkte Gespräch im Mittelpunkt stehen.

Der Vorteil einer Tagung: das direkte Gespräch

Vernetzung ist der Trend unserer Zeit und Tagungen spielen ein wichtige Rolle dabei. Denn inmitten aller digitalen Möglichkeiten des Informationsaustauschs bleibt ein Faktor so bedeutsam wie kein anderer: der persönliche Kontakt.

Im direkten Gespräch lassen sich objektive Sachverhalte auf individuelle Bedürfnisse transferieren, und dieser Prozess funktioniert in Echtzeit extrem schneller und sicherer als auf jeder anderen Kommunikationsebene.

Fachversammlungen haben zudem den Vorteil, dass du garantiert auf einen Spezialisten triffst, der für deine Fragestellungen bereits passende Optionen “im Ärmel” hat – seien sie nun theoretischer, technischer oder organisatorischer Natur.

Den Zuwachs an Erkenntnis realisieren Tagungen zudem auf mehreren Ebenen – im großen Plenum, in kleinen Workshops und im individuellen Pausengespräch. Der amerikanische Kommunikationswissenschaftler Tim O’Reilly geht sogar so weit, dem interpersonellen Austausch während der Konferenzpausen einen höheren Wert zuzumessen als dem offiziellen Programm.

Ideen sammeln in der Gruppe

Brainstorm in der Gemeinschaft schafft neue Möglichkeiten

Fest steht auf jeden Fall, dass der konzentrierte Gedankenaustausch, das Aufnehmen von Impulsen und das Kennenlernen von neuen Lösungswegen für deine eigene Tätigkeit in einer rasant komplexer werden Umwelt immer wichtiger wird.

Nicht umsonst verzeichnet die Konferenzbranche seit der Jahrtausendwende eine Verdoppelung ihrer Umsätze. In exakt diesem Zeitraum ist auch das Internet zum wichtigsten Informations- und Kommunikationskanal geworden. Digitale und personelle Kommunikation ergänzen sich hervorragend – wenn sie unter den richtigen Umständen stattfinden. Das betrifft nicht nur die Darstellung der Zusammenkunft im Netz, sondern auch das Catering vor Ort.

Der Vorteil von Tagungen

kleine Runde auf der Tagung

kleiner und effektiver: Fachtagungen

Tagungen werden gern als die “kleine Schwester” von Konferenzen und Kongressen bezeichnet, im Gegenzug natürlich auch als “großer Bruder” des Symposiums oder des Workshops. Im Klassement der Konferenzbranche nimmt die Tagung mit 100 bis 200 Teilnehmer eine Mittelstellung ein.

Die Personenzahl ist groß genug, um für jeden Teilnehmer mehrere inhaltliche Optionen bereit zu halten, bleibt aber im Gegensatz zum Konferenz- oder Kongress-“Tross” überschaubar. Damit bestehen gute Chancen, dass du einen oder mehrere passende Gesprächspartner für die eigenen speziell interessierenden Fragen findest.

Auf einem Kongress drängen sich Hunderte von Interessenten um wenige Hauptredner. Eine Tagung dagegen beschränkt sich nicht auf einige Hochglanz-Referate, sondern bringt die Teilnehmer miteinander ins Gespräch – meist sogar in dezidierten Themengruppen. Jeder wird zum Ansprechpartner.

Natürlich ist eine Tagung nicht zwingend auf einen Tag terminiert, obwohl die Namensgebung das nahe legen könnte. Für überregionale Events dieser Art werden gern auch zwei Tage oder mehr veranschlagt. Hier spielt die Erwägung eine Rolle, dass die Anwesenheit von so vielen Experten aus den unterschiedlichsten Landesteilen nicht so schnell wiederholt werden kann.

Catering auf Konferenzen

Stärkung durch Catering auf Tagungen

Innerhalb bestehender Strukturen dagegen wird bevorzugt auf einen einzigen Tag gesetzt. Dafür ist nicht nur die bessere Verfügbarkeit der Teilnehmer “verantwortlich”, sondern auch die Entwicklungsdynamik des jeweiligen Systems. Die Verantwortlichen können Tagungen in dem Maße und in den zeitlichen Abständen realisieren, wie es für den Stand eines Unternehmens, eines Verbandes oder einer Institution erforderlich ist.

Wie viele Tage auch  immer – ein Konferenztag ist in jedem Fall anstrengend für die Teilnehmer. Im Fall der Tagung geht es zudem ja nicht nur das Aufnehmen der Inhalte, sondern auch um das eigene Agieren. Das Tagungscatering sollte deshalb auf die besonderen Anforderungen eingestellt sein.


Ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse

Nicht nur deine Muskeln brauchen Energie, sondern auch dein Gehirn. Es benötigt sogar mehr, als du vielleicht denkst. Von der Nahrung eines Tages, die allein für den Erhalt der körperlichen Funktionen nötig ist, beansprucht das Gehirn allein schon 25 %. Noch erstaunlicher wird es, wenn man die einzelnen Nährstoffe betrachtet. Denn unser Denkzentrum benötigt vor allen Dingen Kohlehydrate bzw. die daraus im Körper gebildete Glucose.

Kohlenhydrate als Energielieferant

Gesunde Kohlenhydrate für eine gute Leistung des Gehirns

Da der Bedarf ständig vorhanden ist, gehen so über den Tag die Hälfte bis zwei Drittel dieses Energieträgers an das menschliche Informationsverarbeitungs- und Steuerorgan – und das, obwohl es nur 2 % des Körpergewichts ausmacht. Unter Stress entzieht das Gehirn dem Blut sogar bis zu 90 % Glucose.

Da es keinen separaten Speicher besitzt, muss die Nahrungsaufnahme immer wieder entsprechend des Verbrauches in Gang kommen. Denn ansonsten sperrt die Steuerzentrale einfach die Glucose-Aufnahme für die anderen Organe. Allerdings wird die Sperre auch wieder gelöst, wenn Nachschub eintritt. Bei dauerhaftem Kohlehydratentzug kann der Körper Glucose auch aus Fett bilden, aber dieser Prozess tritt mit großer Zeitverzögerung in Kraft.

Gegen Ende einer dreitägigen Konferenz würde sich dein Gehirn auch auf diese Weise versorgen können, aber bis dahin wären ständige Hungerattacken, mangelnde Konzentration und Schwächegefühle die unangenehmen Begleiterscheinungen. Das alles ist natürlich einem guten Tagungsgefühl überhaupt nicht zuträglich, und deswegen ist die Versorgung mit Kohlehydraten eine der Hauptforderungen an das #Tagungscatering.

Deine Suche nach einem leckerem Dessert ist zu Ende!

Hol Dir noch heute die Unterstützung vom Team Fantasty!

Die Lösung: Mehr Kohlenhydrate

fantasty CAKE süß gefüllt

Highlight auf der Tagung:
fantasty CAKE süß oder deftig gefüllt

Je aktiver das Gehirn ist, desto mehr Kohlehydrate braucht es, und diese müssen schnell zur Verfügung stehen. Auch hier lohnt sich ein Blick in unseren Ernährungsalgorhitmus. Denn Kohlehydrat ist nicht gleich Kohlehydrat.

Als gesund gelten langkettige Moleküle, deren Verarbeitung längere Zeit in Anspruch nimmt und derweil das Gefühl der Sättigung verbreiten. Mono- und Disaccharide dagegen lassen den Blutzuckerspiegel rasant ansteigen und provozieren einen ebensolchen Abfall in die Gegenrichtung, d.h. der Hunger ist ganz schnell wieder da.

Trotzdem ist für das Tagungscatering ein hoher Anteil von Zucker bei einzelnen Angeboten zu empfehlen. Denn der Mensch muss sich so ernähren, wie sich seine Belastung gestaltet. Für einen Sportler, der auf den Punkt genau explodieren muss, ist Fett wenig hilfreich. Der Ausdauerläufer hingegen lebt zum größten Teil von seinen Fettvorräten, wenn die Kohlehydrat-Speicher nach einer halben Stunde Laufzeit zu Ende gehen (und das Gehirn seine Forderungen geltend macht).

 

Glucoseverlust ausgeschlossen

Kein Glucoseverlust durch regelmäßige und gesunde Nahrungsaufnahme

Nach diesem Muster ist der Tagungsteilnehmer eher ein Sprinter, der mehrere Intervalle durchläuft. Er benötigt ein Gehirn mit Vollfunktion, und das stellt er über Kohlehydrate sicher. Zu dramatischen Glucose-Abrutschen im Blut kann es nicht kommen, da jede Konferenz auf kontinuierliche Pausenzeiten achtet. Damit ist der ständige Nachschub gesichert. Zur Not hilft auch schon einmal ein Schokoriegel beim Anhören eines Vortrags weiter.

Rein ernährungstechnisch darf die Zusammenkunft ruhig ein Naschtag sein. Das heißt natürlich nicht, dass das Catering ausschließlich aus Schokolade bestehen sollte.

Unsere leckeren fantasty CAKEs sind genau das Richtige für Deine Tagungen und Konferenzen!


Tipps für das Kohlehydrat-Catering

Pasta Gericht

Pasta-Gerichte sind köstlich und besitzen viele Kohlenhydrate

Einen hohen Kohlehydratanteil kannst du auch mit Pasta, Reis, Brot und Kartoffelprodukten erreichen. Dazu kommt er Klassiker “Obst”, der auf #Tagungen ohnehin gern angeboten wird. Unter dem Energie-Aspekt steht jedoch nicht das Frische-Gefühl, sondern der Fruktose-Gehalt im Vordergrund. Besonders effiziente Lieferanten sind Bananen, Weintrauben und Äpfel. Kleine Snacks können auch aus anderen Lebensmitteln angefertigt werden.

  • Nüsse
  • Oliven
  • Eingelegte Gurken
  • Dips (Guacamole)
  • Cocktail-Zwiebeln
  • Papaya
  • verschiedene rote Beeren

Für Müsli-,Keks- oder Schokoriegel sprechen nicht nur der HighCarb-Anteil, sondern auch ihre kleine Form und die praktische Verpackung. Sie liefern mit wenigen Gramm viel Energie und ermöglichen den schnellen Verzehr nebenbei, beispielsweise in einem interessanten Pausengespräch, das sich mit einem Tagungsteilnehmer ergeben hat. Diese Zeit willst Du sicher nicht für ein ausgiebiges Mahl opfern – und auf diese Weise wirkt das Catering auch noch fördernd auf den Grundgedanken der Zusammenkunft.

Liefere den Teilnehmern Deiner Konferenz ein gesundes Catering!

Schreib uns! Fragen kostet nichts!

 

Viel Erfolg bei der Bewirtung
wünschen Dir die Mitarbeiter von
Logo fantasty Livecatering


Ein weiterer passender Artikel zu Catering für Konferenzen

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply: